Wasserkühlung 101

1. Gehäuseauswahl

  • Bei der Auswahl des Gehäuses darauf achten, das genügend Platz für Radiatoren, Pumpe und Ausgleichsbehälter vorhanden ist
  • Regelmäßiger Abgleich der Komponenten-Specs mit den Gehäuse-Specs
    Passt mein Radiator, Pumpe etc. in mein Gehäuse und vice versa.

2. Radiatorenauswahl

  • Faustformel:
    Benötigte Radiatorfläche = 100 W * 120mm Radiatorenfläche
  • Kühlblöcke aus Kupfer sollten nicht mit Radiatoren aus Aluminium gemischt werden und umgekehrt (Materialkorrosion)

3. Lüfterauswahl

  • Lüfter mit hohen statischen Druck (mmH2O) für Radiatoren mit viel Fins per Inch (FPI)
  • Lüfter mit viel Fördervolumen (m3/h) und wenig Druck für Radiatoren mit wenig Fins per Inch (FPI)

4. Pumpen -/ AGB-Auswahl

  • DDC Pumpen sind stärker und für unfangreiche Kreisläufe geeignet (CPU, GPU, Ram etc.)
  • D5 Pumpen sind etwas schwächer und daher für kleinere Kreisläufe empfohlen (CPU only, GPU Only)
  • Ausgleichsbehältergrößer abhängig vom Platz im Gehäuse (siehe Faustformel)

5. Hard- oder Softtubes?

  • Schläuche lassen sich leicht verlegen, haben aber eine geringere Lebensdauer, aufgrund der enthaltenen Weichmacher (Softtubes)
  • PETG Tubes sind bruchresistent und lassen sich leichter verarbeiten als Acryltubes
  • Acryltubes sind hitzebeständiger ujnd klarer als PETG, aber lassen sich schwerer verarbeiten
  • Unterschiede Softtube- und Hardtube-Fittings;
    Die Auswahl entscheidet sich auch nach dem Außen- bzw dem Innendurchmesser, z.B. 16/10 Schlauch benötigt auch ein 16/10 Fitting.

Einkaufsliste:

  • Pumpe
  • Ausgleichsbehälter (AGB)
  • CPU-Kühler
  • GPU-Kühler
  • Radiatoren
  • Anschlüsse
  • Schläuche
  • Destilliertes Wasser (bzw. dafür vorgesehene Kühlflüssigkeit)
  • optional: diverse Sensoren